* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     Rheinkultur 09
     Das Brät und die Schüssel
     Der mit dem Blubb
     Der Tag, an dem mein Atem still stand

* Links
     Ich brauch Kohle
     Brogame
     Mein Mussig
     Shakes & Fidget
     Für den Krieg gegen Langeweile

* Letztes Feedback






Free Image Hosting at www.ImageShack.us

QuickPost Quickpost this image to Myspace, Digg, Facebook, and others! Eines frühen Mittags ging ein weiblicher Jüngling bananenstraks Richtung Erdbärfeld als ein dicker Kinder Schokoriegel aus dem anuspinken Gebüschling sprang und schreiend seinen Weg nach Darmfurz vollzog. Währenddessen kam Schwanzilokus der Farbmalkasterich an einem Pfosten vorbei der total braun angemalt war. Durch das schwarzbraune Muster der Cowboys ging es dann mit der Achterbahn hinunter in die Zipfelberge - die dann im Pups ertranken.Als ein bliblablusenfotz das mitbekam erschlug er 5 Fliegen mit einem Käserad. Mit dem Käserad fuhr er dann zum Kaktusbaum der ihm von Akupunktur verzählte. Als er dann so feuchtfröhlich mit dem super mega geilen Hundeleinenkäseschnurz gen Italien fuhr fiel ihm doch auf, dass er innerhalb der nächsten 14 Hitzeperioden der mentalen Blutung ein Widerrufsrecht auf den Rat den Buschmanns vom Kaktusbaum hatte , der wiederum die Kinderfeen mit Lollipops bestoch. Doch dann ging es Schlag auf Schlag. Der Schwanzilokus Rex (wohlgemerkt der König der Farbmalkasteriche) entsieg seinem Grab aus Zeitungspapier um fürchterliche Rache an einem Rolladen zu nehmen, der zuvor den Artikel über Elefantensex ausbleichte. Deshalb beschloß er weniger Osama Bin Ladens zu verspatzen. Gefolgt von amerikanischen Pipimännern verzog er sich in die Regenbogenfabrik im Pimmeltal wo er seinen Urin der Allgemeinheit offenbarte und verschenkte.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung